Hallo ihr Lieben,

ja ich weiß „Sommerpause“ sieht anders aus, aber ich konnte ja nicht ahnen das die liebe Marlis von Marille´s Cuisine einen tollen Beitrag zum Thema Reizdarm und Sport schreibt. Das konnte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Ich selbst war früher eine richtige Sportskanone, doch seit es mit den Bauchschmerzen immer schlimmer wurde habe ich es sein lassen. Natürlich habe ich mehrere Versuche gestartet wieder rein zu kommen, aber irgendwie hab ich es nicht geschafft. Aber mit den Tipps von Marlis werde ich sicher noch mal einen Versuch starten. Hier findet ihr den Beitrag dazu.

Macht ihr gerne Sport, trotz der Beschwerden oder seid ihr wie ich und verkriecht euch auf die Couch?

 

4 thoughts on “Wie passt der Reizdarm und Sport zusammen???

  1. Hallo,
    mich zum Sport aufzuraffen, fällt mir meistens sehr schwer. Allerdings tut Sport mir eindeutig gut und das versuche ich als Antrieb zu nutzen. Es fällt mir übrigens sehr viel leichter, wenn ich dazu im Haus bleiben kann.

    1. Hallo,
      es ist ja schon die halbe Miete sich zum Sport überhaupt aufzuraffen. ?? Zuhause Sport zu treiben ist für mich auch angenehmer, besonders weil ich schon mal einen Horrorbesuch im Fitnessstudio erlebt habe. Darüber werde ich mal in naher Zukunft berichten.
      Was machst du Zuhause für Übungen? Hast du ein paar Tipps?

      Liebe Grüße
      Sandra

      1. Hallo,
        ich kann Seilspringen empfehlen, auch wenn es anfangs frustrierend sein kann.
        Eun paar Liegestütze und Dehnübungen kommen auch gut als Ergänzung.
        Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar