Unser zweiter Tag begann wieder mit einem Avocado Toast und einer Busfahrt von New Jersey nach New York. Wir haben uns im Vorfeld einen New York Pass besorgt. Der kostet zwar einiges aber er beinhaltet sehr viele Sehenswürdigkeiten sowie Sightseeing Touren. Deswegen haben wir eine Hop On Hop Off Bootstour gemacht, leider war es neblig.

Wir sind am Pier 78 eingestiegen und den Hudson entlang gefahren. Dort hatten wir auch einen guten Blick auf New Jersey.

New Jersey

Am Battery Park sind wir ausgestiegen.

Battery Park

Und haben das World Trade Center mal aus der Nähe begutachtet.

One World Trade Center

Am Ground Zero ist das 9/11 Memorial & Museum. Das haben wir besichtigt und es raubt einem echt den Atem. Zwischendurch musste ich mich immer mal wieder sammeln. Es ist schon ein unglaublich emotionaler Ort.

Ground Zero

Nach der Besichtigung sind wir wieder aufs Schiff und haben den Rest der Tour gemacht, der uns an Lower Manhattan vorbei führte.

Lower Manhattan

Unter der Brooklyn Bridge sind wir durchgefahren und haben an der Manhattan Bridge gewendet.

Brooklyn Bridge

Und dann ging es zur Freiheitsstatue.

Freiheitsstatue

Anschließend sind wir zurück zum Pier 78. Dort nahmen wir den Bus zu Madame Tussaud.

Scarlett Johansson
Scarlett Johansson
Thor
Thor
Bob Marley
Bob Marley

Danach waren wir platt und sind wieder ins Hotel gefahren. Es ist wirklich beeindruckend die Skyline von New York zusehen. Und zu Madame Tussaud muss ich sagen, gefällt mir das Londoner immer noch am Besten.

Der nächste Tag stand ganz im Zeichen des Shoppings. Wir sind nämlich mit dem Bus in die New Jersey Gardens gefahren. Leider hatten wir diese Idee nicht alleine. Es war wirklich unglaublich voll. Vor manchen Läden gab es eine Warteschlange um überhaupt in den Laden rein zukommen. Echt irre. So was hab ich vorher noch nicht erlebt und ich wohne in einer Großstadt. Wir haben den ganzen Tag dort zugebracht und auch einige Dinge gekauft.

Um wieder mit dem Bus nach Hause fahren zu können hat sogar dort eine Schlange an Menschen auf uns gewartet. Insgesamt standen wir eine Stunde nur um in einen Bus zu kommen. WAHNSINN.

Wir waren überglücklich als wir endlich im Hotel waren.

Und so endete bereits der vierte Tag.

2 thoughts on “Travel Diary – New York Tag 3+4

Schreibe einen Kommentar