Ein Traum wurde wahr… Ich wollte immer mal nach New York City, aber hätte nie gedacht, dass ich wirklich mal dorthin fliege. Aber ich hab es getan :D. Wir waren ganze 10 Tage dort.

Wer mein letztes Travel Diary gelesen hat, weiß dass ich immer extrem aufgeregt bin und mir natürlich über die dortige Ernährung einen Kopf mache. Dieses Mal war es nicht ganz so schlimm. Dennoch hat mir der Flug Sorgen gemacht. Der sollte ganze 9 Stunden dauern. Heißt ich musste im Flieger etwas essen. Ich habe also vorgesorgt und mir erst mal eine riesige Portion Milchreis gekocht und viele andere Snacks mitgenommen. Ich kann jedem nur empfehlen sein eigenes Essen mitzunehmen und Milchreis ist dafür super geeignet, denn er macht schon nach einer kleinen Portion satt und schmeckt pur einfach super lecker. Das Essen im Flugzeug habe ich nicht gegessen.

Wir sind über Nordeuropa, Island, Grönland und Kanada geflogen und haben unglaublich tolle Landschaften gesehen.

Island

Nach der Landung haben wir uns gleich auf dem Weg zum Hotel gemacht. Dafür haben wir leider so einige Stunden gebraucht, da man sich erst einmal zurechtfinden muss. Und am Anfang fiel uns das recht schwer, aber wir haben es geschafft und waren froh endlich im Hotel zu sein. Aus finanziellen Gründen war unser Hotel in New Jersey. Wir sind also jeden Tag mit dem Bus nach New York City rein gefahren und abends wieder zurück.

Da wir am ersten Tag so kaputt vom Flug und dem herum irren waren, sind wir im Hotel geblieben. Wir waren nur noch Kleinigkeiten fürs Abendessen einkaufen und sind dann ins Bett gefallen.

Dank des Jetlags waren wir sehr früh auf und konnten nach dem Frühstück aufbrechen. Das Frühstück ließ wirklich zu wünschen übrig. Ich habe meistens Toast mit Erdnussbutter und Banane oder Toast mit Avocado (selbst gekauft) gegessen.

Zuerst habe ich einen Laden namens „Whole Foods“ gesucht. Denn ich hatte gehofft dort meine Dinkelflocken zu finden. Leider muss ich sagen, hab ich nicht durchgeblickt was dort aus Hafer oder anderen Lebensmitteln ist. Denn Hafer vertrage ich überhaupt nicht und bei vielen anderen Lebensmitteln war immer irgendwas drin. Also musste ich mich von diesem Gedanken verabschieden mein geliebtes Porridge essen zu können. Der Whole Foods Market war glücklicherweise am Central Park, den wir dann gleich mal etwas abgelaufen sind.

Centralpark

Nach einer kleinen Runde im Central Park sind wir den Broadway entlang gelaufen.

Broadway

um zum Times Square zu gelangen

Times Square

Times Square_2

Wir hatten uns vor der Reise eine Führung durch den Madison Square Garden gebucht und sind vom Times Square direkt dorthin.

Madison Square Garden

Nach der Tour sind wir ins Macy´s und anschließend ins Rockefeller Center

Top of the rock

Top of the rock_1

Top of the rock_2

Top of the rock_3

Anschließend haben wir uns noch den Weihnachtsbaum angesehen, so kam dann doch etwas Stimmung bei uns auf und sind dann wieder ins Hotel gefahren

Weihnachtsbaum

Das war unser erster Tag in New York City.

Schreibe einen Kommentar