Heute möchte ich dich einfach mal dazu aufrufen dein Leben mit dem Reizdarmsyndrom voller Schmerzen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung nicht weiter hinzunehmen. Ich möchte, dass du dein Leben in die Hand nimmst. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich das Reizdarmsyndrom habe, weil mir der Körper damit etwas sagen möchte. Und Zwar: so wie du jetzt lebst kannst du nicht weiterleben. Ich glaube, dass mich unsere moderne Ernährungsweise und Lebensweise krank gemacht haben. Denn ich habe an mir selbst gesehen, dass es so ist. Ich habe in den letzten Jahren meine Ernährung kritisch betrachtet und akribisch daran gearbeitet den Zusammenhang von bestimmten Lebensmitteln und meiner Verdauung zu begreifen. Und diese Erkenntnisse teile ich hier mit dir. Ich weiß, dass jeder Mensch einzigartig ist. Deswegen ist auch seine Verdauung einzigartig. Ich möchte dir ein Beispiel sein, denn ich habe begriffen was ich wann essen kann, ohne Beschwerden zu haben. Es war ein langer Weg mit vielen aufs und abs, aber es hat sich sowas von gelohnt. Und ich möchte für dich das gleiche. Ich möchte nicht dass du morgens 3 mal die Porzellanschüssel aufsuchst, ich möchte nicht das du ständige Krämpfe hast, ich möchte nicht das du hilflos bist, ich möchte nicht das du dich zurück ziehst, ich möchte nicht, dass du dein Sozialleben vernachlässigst, ich möchte nicht, dass du Verabredungen sausen lassen musst.

Ich möchte, dass du dein Essen mit Freude genießt, dass du wieder kreativ beim Kochen wirst, dass du wieder gerne unter Leute gehst, dass du morgens ohne Schmerzen aufwachst, dass du zu dem Konzert gehst, dass du nicht 5 mal am Tag auf Klo gehst sondern nur 1 oder 2 mal. Ich möchte dass du dein Leben genießen kannst.

Ich tue das und ich bin der festen Überzeugung du kannst das auch.

Es gibt keine Pille gegen das Reizdarmsyndrom. Woher auch, wir wissen ja nicht mal was das Reizdarmsyndrom eigentlich ist. Es ist ein Oberbegriff für Verdauungsbeschwerden und anderen körperlichen Beschwerden, die einfach nicht zu erklären sind aus medizinischer Sicht. Mir wurde so oft gesagt, dass ich organisch gesehen kerngesund bin. Wow das freut mich mega. Aber dass ich jeden Morgen mit Krämpfen aufwachte und manche Tage 5 mal aufs Klo musste und es mir körperlich einfach nur beschissen ging, konnte mir kein Arzt erklären. Keiner!!!

Wie auch? Er weiß nicht welche Schmerzen ich habe, er weiß nicht wie es ist jeden Morgen auf Klo abzuhängen, er weiß nicht wie es ist, wenn man sich vor Krämpfen nicht bewegen kann oder einem fast der Schädel platzt vor lauter Kopfschmerzen.

Du weißt wie das ist, du hast diese Momente in deinem Leben, die so mega frustrierend sind. Du weißt es. Und soll ich dir mal was ganz wichtiges sagen? Nur du kannst es ändern.

Fange an dein Leben kritisch zu betrachten. Fange an deinen Körper kennen zu lernen. Fange an deine Ernährungsweise in Frage zu stellen. Fange an dir bewusst zu werden wozu die Nahrung die du zu dir nimmst brauchst. Fange an dir darüber klar zu werden wie dein Körper und deine komplette Verdauung überhaupt funktionieren. Fange an dir darüber im Klaren zu werden welche Nahrungsbestandteile dein Körper brauch um optimale Leistung zu erzielen. Deine Ernährung ist das Benzin für deinen Körper. Isst du scheiße, fühlst du dich scheiße. Isst du dagegen eine Mahlzeit die vollgepackt ist mit Vitaminen, Mineralstoffen, Nährstoffen und Wasser fühlst du dich leistungsstark. Hier der berühmte Satz du bist was du isst.

Und das alles ist keine Wissenschaft. Das Wissen gibt es kostenlos auf unzähligen Webseiten oder in hervorragenden Büchern zum Lesen. Man muss sich nur die Mühe machen danach zu suchen und es zu verstehen.

Fragen wie: Was ist Obst? Woraus besteht Obst? Welche Bestandteile vom Obst sind wichtig für meinen Körper? Wie sieht reifes Obst aus? Wie lange braucht welches Obst bis es verdaut ist? Was passiert mit dem Obst beim Verdauen? Wie kann ich bestimmte Obstsorten kombinieren?
Und wenn du darauf antworten hast, fange an die verschiedenen Obstsorten auszuprobieren und an dir selbst zu beobachten was passiert. Wie fühlst du dich? Wann hast du wieder Hunger? Habe ich Blähungen? Nehme deinen Körper wahr. Spüre ihn, fühle ihn und schreibe das alles auf. Das kannst du dir nicht merken. Schreibe es in ein kleines Notizbuch oder nutze meinen Vordruck für das Ernährungstagebuch, egal wie, hauptsache du schreibst es auf.

Und ja es dauert verdammt lange. ABER wenn du momentan mit Verdauungsbeschwerden zu tun hast, dann kannst du nur so davon weg kommen. Die Tabletten, die dir dein Arzt verschreibt helfen nur für den Moment. Die Tablette bekämpft nicht die Ursache. Finde selbst die Ursache. Heile dich selbst. Sei geduldig mit dir. Sei liebevoll zu dir. Wenn du Fehler machst, lerne daraus. Aber nehme es nicht weiter hin, wenn du es nicht willst. Beschäftige dich mit deinem Körper und seinen Symptomen, er will dir über diese Symptome etwas mitteilen, du musst nur gut zuhören.

Okay das musste einfach mal raus. Ich wünschte ich wäre diesen Weg viel früher gegangen und hätte nicht 8 Jahre gewartet.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag

Schreibe einen Kommentar