Also für mich sieht es wohl ganz danach aus. Denn ich habe vor einigen Wochen meinen Job gekündigt. Warum fragst du dich jetzt sicherlich.

In den letzten Monaten fiel es mir immer schwieriger nach der Arbeit abzuschalten. Ich bin nicht mehr einfach nur aus dem Büro marschiert und hab abgeschaltet wie früher. Oft haben mich Dinge Tage später noch gewurmt und aufgeregt. Dabei bin ich ruhig und gelassen. Auch konnte ich nicht mehr durchschlafen. Und meine Wärmflasche wurde zum ständigen Begleiter. Jeden Tag Schmerzen, jeden Tag Verdauungsprobleme und viel zu oft medizinische Hilfsmittel, trotz richtiger Ernährung. Als ich anfing auch Zuhause immer genervter zu werden und ich zu nichts mehr Lust hatte und mich einfach nur verkriechen wollte, sagte mir mein Freund „Kündige doch einfach“.

Ich war ganz schön mitgenommen von seiner Aussage, denn ich musste ja schlimm drauf sein wenn er mir das schon sagt. Also habe ich mir das zu Herzen genommen und darüber genau nachgedacht. Schlussendlich habe ich vor einigen Wochen gekündigt und mir viel eine große Last von den Schultern. Ich bin froh, dass ich in wenigen Tagen nicht mehr für meine jetzige Firma arbeiten muss.

Die letzten Wochen habe ich mir viele Gedanken um meine Zukunft gemacht und wie ich eine bessere Balance zwischen Arbeit und Freizeit schaffe. Ich bin zu dem Fazit gekommen nicht mehr Vollzeit zu arbeiten sondern nur Teilzeit. Natürlich heißt das weniger Geld, dennoch ist es mir im Moment wichtiger wieder ohne Schmerzmittel und Wärmflasche leben zu können. Man hat nichts vom Geld wenn deine Gesundheit im Arsch ist. Ich freue mich schon jetzt auf die Zeit wo ich wieder mehr für den Blog schreiben, recherchieren und kochen kann. Und auf ein harmonisches Zuhause und auch endlich wieder ich selbst zu sein.

Es sollte wirklich nicht unterschätzt werden, wie sehr die Mentale Gesundheit mit der körperlichen Gesundheit zusammenhängt. Wenn wir emotionalen Stress haben wirkt sich das meistens auf die Schwachstelle im Körper aus. Und bei mir, wie wahrscheinlich auch bei dir, ist es der Darm bzw. das Magen-Darm-System. Für mich heißt es in naher Zukunft wieder stark mit Entspannungstechniken und Stress reduzierten Maßnahmen an mir und meiner Darmgesundheit zu arbeiten. Dazu werde ich bestimmt auch einige Beiträge verfassen.

Im Moment beschäftige ich mich mit der Jobsuche. Dafür nutze ich viel das Internet und neuerdings auch ein gutes E-Book. Es ist kostenlos und enthält nützliche Tipps zur Jobsuche von Benjamin Meyer von der Webseite Jobfibel. Wenn auch du auf der Suche nach einem neuen Job bist und dich für dieses E-Book interessierst, dann lade es dir hier kostenlos und ohne Verpflichtungen herunter.

Kannst du gut abschalten vom Job? Oder nimmst du auch manchmal den Stress mit nach Hause?

Ich wünsche dir einen entspannten Tag.

Sandra

Schreibe einen Kommentar